2016 Worldcup in Hammarö (Schweden)

Gelungener Saisonauftakt in Schweden
Hervorragende Ergebnisse der Boogie Magic's Paare beim Worldcup am 5. März in Hammarö – Karlstad (Schweden)
Conny+Steff landeten nach einer längeren Trainingspause mit einem tollen 3. Platz direkt wieder auf dem Treppchen.
Theresa+Elian tanzten sich in die Endrunde und verpassten mit dem klasse 4. Platz nur knapp das Podium.
So kann es weitergehen...Herzlichen Glückwunsch an unsere Tanzpaare und Danke an Anna für die Fotos
Bericht von Anna Sommerkamp
Im verschneiten Hammaroe/Karlstad in Schweden begann am Wochenende die diesjährige internationale Turniersaison im Boogie Woogie. Die beiden Tänzer von den "Boogie Magic’s" vom Tanzzentrum des TSV Hohenbrunn-Riemerling, Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs fieberten bereits seit Wochen diesem Turnier entgegen. Sie haben über die Winterpause hart trainiert mit der Erwartung, dass es endlich mit einem Finalplatz klappen würde. Deutschlandweit gewannen die zwei im letzen Jahr alle getanzten Turniere und sind national unangefochten die Nummer eins der Junior-Class.
Schon vor Beginn des Turniers zeigte sich große nervliche Anspannung sowohl bei den Tänzern als auch bei den Offiziellen. Seit dieser Turniersaison gelten völlig neue Bewertungskriterien, die es einfacher machen sollen, einen frei interpretierbaren Tanz vergleichbar zu machen. Wie sich das in der Theorie erarbeitete Konzept in der Praxis bewähren und wie es von den Tänzern und Wertungsrichter umgesetzt wird, sollte sich in diesem Turnier erstmals zeigen.
05.03.2016, 12:00 Uhr … und in der Halle von Hammaroe waren fast alle Plätze belegt. Bereits in der ersten Runde Main Slow hagelte es nur so an gelben Karten und Verwarnungen auf Grund der neuen Regeln. Dann folgte die Vorrunde der Juniors. Auch Theresa und Elian haben kurz vor der Runde erfahren, dass ihr Outfit nicht den neuen Vorgaben entspricht. Die eingepackten Röcke sind alle zu kurz, also wurde kurzerhand beschlossen in Hose zu tanzen. Die beiden zeigten in der Anfangsrunde noch nicht ihr ganzes Können, überzeugten aber die Wertungsrichter mit einer souveränen Leistung. Trotz des Punktabzuges – das Hosenoutfit entsprach auch nicht den Vorstellungen des Observers - erreichten die beiden mit der fünft besten Bewertung die direkte Qualifikation für das Halbfinale. In der Halbfinalrunde glänzten die beiden Hohenbrunner Tänzer mit einer frechen und couragierten Darbietung und machten den Finaleinzug perfekt. Jetzt wurde es spannend. Die Zwei starteten als letztes Paar der sechs Finalisten. Mit einer sehr guten tänzerischen Grundtechnik, perfekt auf die Musik abgestimmten Interpretationselementen und spritzigen Figuren gaben die zwei Vollgas bis zum letzten Takt der Musik. Sie verpassten mit hauchdünnem Abstand (0,17 Punkte – Abstand zum dritten Platz) das Treppchen und wurden mit einem hervorragenden 4. Platz belohnt. Erstklassig betreut wurden die beiden Tänzer wie immer von ihrer Trainerin Doris Preuhs, ohne die eine solche Leistung gar nicht abgerufen werden könnte. Sie war natürlich mächtig stolz auf den Erfolg Ihrer Sprösslinge.

"Magic Boogie" Clubsong

12 x Weltmeister
9 x Europameister
28 x Deutscher Meister

Tanzzentrum Stepp

Tanzzentrum tanz++