2017 Worldcup in Rimini (Italien)

  • Platz 1 - Seniorclass
    Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn
  • Platz 1 - Juniorclass
    Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs
  • Conny + Steff
  • Platz 13 - Juniorclas
    Nicola Götzner und Paul Siegl
  • Jugendpaare mit Trainer Doris und Johann Preuhs

Bericht von Cornelia Versteegen und Anna Sommerkamp

World Cup Doppelsieg an der italienischen Adria

Die Boogie Magic`s sind nicht zu stoppen und tanzen sich ganz oben auf`s Treppchen

Im Rahmen eines der weltweit größten Tanzsport-Festivals dem SPORTDANCE fand auch in diesem Jahr traditionell wieder ein World Cup Boogie Woogie statt. Austragungsort dieses einzigartigen Events waren die Messehallen von Rimini/Italien, die sich bei hochsommerlichen Temperaturen von über 33 Grad für über eine Woche in eine riesige Tanzarena verwandelten. Über 35.000 Tänzer unterschiedlichster Startkategorien aus 42 Nationen sorgten für jede Menge Spannung und stimmungsvolle Emotionen. Die aufgeheizte Atmosphäre und die fetzigen Rhythmen brachten die Hallen schnell zum Brodeln und Tänzer und Zuschauer gleichermaßen ins Schwitzen.

Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs von den Boogie Magic`s des Tanzzentrums Hohenbrunn gingen als Favoriten und Weltranglisten erste in der Junior Class an den Start. Ziel der beiden Tänzer war es, ihre eindrucksvolle Erfolgsserie vom letzten Jahr fortzusetzten und auch in dieser Saison kontinuierlich vorne dabei zu sein. 30 Paare kämpften in der von den Italienern dominierten Kategorie der Juniors um den Titel und wichtige Weltranglistenpunkte. Das Tanzduo von Erfolgstrainerpaar Doris und Johann Preuhs ist von Beginn an perfekt in das Turnier gestartet. Mit einer durchgängig eindrucksvollen Leistung und der entsprechenden Power auf den Sohlen ließen sie der Konkurrenz keine Chance. Sie konnten sich in allen Qualifikationsrunden souverän an die Spitze tanzen. Auch in der alles entscheidenden Finalrunde zeigten die beiden eine bemerkenswerte Vorstellung. Mit mehr als 6 Punkten Abstand zum Zweitplatzierten fiel das Ergebnis eindeutig aus. Platz 1 für Theresa und Elian - die zwei wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Der zweite Platz ging an Italien und dritter wurde ein Paar aus Schweden.

„Bei so einem tanzsportlichen Highlight ganz oben auf dem Treppchen zu stehen ist einfach nur überwältigend und Gänsehautfeeling pur!“ sagte Theresa. „Ich bin glücklich, dass unser Lauf weitergeht, allerdings müssen wir permanent daran arbeiten“ so Elian. „Die Konkurrenz schläft auch nicht“. Mit diesem Ergebnis konnten die beiden 16 jährigen Gymnasiasten aus dem Landkreis Ebersberg nochmal bestätigen, dass sie zu Recht an der Spitze der Weltrangliste stehen.

Nicola Götzner und Paul Siegl, das zweite Juniorenpaar der Boogie Magic`s belegte einen sensationellen 13. Platz und schrammte denkbar knapp am Halbfinale vorbei. Ohne Hoffnungsrunde konnten sich die zwei Tänzer diesmal direkt für das Quaterfinal qualifizieren. Die Youngsters zeigten eine durchgängig ordentliche Leistung und konnten mit dem Ergebnis überaus zufrieden sein. „Den beiden fehlt noch ein bisschen der Schliff und die nötige Erfahrung auf internationaler Bühne, aber sie sind auf einem sehr guten Weg“ kommentierte Bundesjugendteamchef Johann Preuhs. Für die zwei jungen Tänzer ist es die erste internationale Turniersaison. Die beiden Schüler rutschen mit diesem Erfolg auf Platz 10 der Weltrangliste vor.

In der Seniorclass wurden die Magic`s durch Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn vertreten. Nach ihrem grandiosen Worldcup-Sieg in Frauenfeld im letzten Monat bestätigten Conny & Steff erneut ihr Können und gewannen in ihrer Klasse. Um den heissbegehrten obersten Treppchenplatz zu erreichen, mussten auch sie sich durch mehrere schweißtreibende Runden tanzen und machten es bis zum Finale sehr spannend. Einerseits war das Starterfeld diesmal auch bei den Seniors besonders groß und zum anderen verlangten die tropischen Temperaturen den Tänzern alles ab. Über den heissen Tag verteilt liefen bei den beiden nicht alle Runden optimal und so war die Spannung am Abend für die zwei Finalrunden besonders hoch. Dank der Erfahrung und Souveränität konnten sich Conny & Steff hier bereits in der ersten Finalrunde auf den 1. Platz tanzen. Für die zweite Finalrunde hieß es dann nochmal die letzten Kraftreserven einsetzen und so holten sie sich unter tosendem Applaus vieler Fans spät abends im Gesamtergebnis den Sieg. Conny & Steff konnten mit diesem Erfolg ihren 1. Platz auf der Weltrangliste in ihrer Klasse bestätigen und den Punkte-Abstand zu den anderen Paaren weiter ausbauen.

Ohne die exzellente Vor-Ort-Betreuung und den unermüdlichen Einsatz des Trainerteams Doris und Johann Preuhs wären solche Höchstleistungen unter nicht ganz optimalen Wettbewerbsbedingungen kaum möglich gewesen. Vielen herzlichen Dank.

Fans und Boogiefreunde, die nicht mitreisen konnten, verfolgten das Geschehen über einen Livestream und fieberten online mit.

"Magic Boogie" Clubsong

12 x Weltmeister
9 x Europameister
28 x Deutscher Meister

Tanzzentrum Stepp

Tanzzentrum tanz++