2019 Worldcup in Trondheim+Genua

Bericht Boogie Magic's

Triple auf Deutscher Meisterschaft Boogie Woogie
Drei von drei DM-Titeln gehen nach Hohenbrunn - eine magische Nacht für die Boogie Magic’s.
Am 30. November 2019 fand die Deutsche Meisterschaft Boogie Woogie Einzel in Bad Füssing im großen Kursaal vor 800 Zuschauern statt. Nur Paare, die sich über die deutsche Rangliste qualifiziert haben, durften teilnehmen - darunter unter anderem vier Paare der Boogie Magic’s des TSV Hohenbrunn-Riemerling.
Der Abend fing - denkbar gut - mit den Vorrunden an, bei welchen sich alle diese vier Paare mit schwungvollen und powerreichen Runden den direkten Finaleinzug ertanzten, noch dazu standen in allen drei Kategorien, Juniorclass, Mainclass und Seniorclass, Magic’s Paare auf dem zwischenzeitlichen 1. Platz. Schon da konnte man die noch kommende Sensation erahnen.
In der Abendveranstaltung ging es zuerst für unsere Jugendpaare ran. Im Finale starten in der 2. Runde Adrienn Mester und Giulio Riu, die beiden erst 14, wirkten teils aufgeregt, leider sind den beiden zwei Tanzfiguren nicht optimal gelungen und es reichte im Endeffekt dennoch für den 6. Platz.
In der letzten Runde dieser Endrunde dürfen Nicola Götzner und Paul Siegl die Tanzfläche betreten. An dieser Stelle ein kleiner Einschub: Eine Woche zuvor wurden die beiden in Moskau Vize-Weltmeister, denkbar unglücklich mit einem Abstand von 0,35 Punkten zum erstplatzierten Paar. Schade war nur, dass Nicola und Paul in der Endrunde einen Punkteabzug für eine zu viel getanzte offene Figur erhielten und somit ihre eigentliche Führung verloren haben. In allen Runden zuvor waren die beiden an erster Stelle.
Doch jetzt weiter über die Deutschen Meisterschaft: Der Patzer vom Wochenende zuvor konnte wieder gut gemacht werden - heiß und voller Wille liefen die beiden auf das Tanzparkett, verbeugten sich und lieferten eine sehr starke Leistung ab - auch in aller Korrektheit, was die Figuren angeht. Nach deren Runde kam auf der Anzeigetafel die erlösende Botschaft: Der 1. Platz und somit der Deutsche Meistertitel Boogie Woogie Juniors geht an Nicola und Paul. Den Wanderpokal, der bei den letzten vier (!) Deutschen Meisterschaften an Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs - ebenfalls von den Boogie Magic’s Hohenbrunn - ging, hatte endgültig seinen Besitzer gewechselt.
Auf das Finale der Jugendklasse folgten die langsamen Endrunden der Senior- und der Hauptklasse. In diesen beiden Kategorien erfolgt das Finale zweigeteilt: Erst die langsame Endrunde und dann - zum krönenden Abschluss - die schnelle Endrunde. Jeder war folglich auf die Leistungen der beiden noch kommenden Magic-Paare gespannt.
Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn sind in der letzten Runde des langsamen Seniorclass-Finals dran und zaubern eine sehr souveräne und sehr schöne Runde auf das Parkett und ertanzten sich mit dieser Runde den zwischenzeitlichen 1. Platz, mit einem erwähnenswerten Vorsprung von über 3 Punkten zum zweitplatzierten Paar.
Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs sind die Hoffnungsträger der Magic’s in der Hauptklasse. Die beiden haben bis vor zwei Monaten eine „Künstlerpause“ von über einem Jahr eingelegt, da Elian dieses Jahr sein Abitur geschrieben hat. Nach dieser Pause sind die beiden allerdings denkbar schwungvoll in deren 11. Turniersaison gestartet und haben sich international mit einem 10. Platz auf einem World Cup und national mit dem Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft zurückgemeldet.
Jetzt aber wieder zum langsamen Finale: Theresa und Elian haben mit ein wenig Lied-Pech, die Lieder sind den Tänzern nämlich nicht bekannt, dennoch eine gute Leistung abgerufen und haben die Runde mit einem Punktevorsprung von 2 Punkten auf den Zweitplatzierten und Lokalmatadoren von der Boogieschmiede Kirchdorf beendet.
So - abschließend gehen noch die beiden schnellen Endrunden der Seniorclass und der Mainclass ab.
Zuerst Cornelia und Stephan, auch Conny und Steff genannt, in der Seniorclass. Die Konkurrenz war vor den beiden dran und konnte nicht ihre Glanzleistung abrufen. Ganz im Gegenteil Conny und Steff: Die beiden haben eine wirklich ordentliche und sehr souveräne Leistung abgerufen und ihren 3-Punkte-Vorsprung aus dem langsamen Finale auf insgesamt 6 Punkte ausgebaut und den Deutschen Meistertitel der Boogie Woogie Seniorclass zum 6. (!) Mal in Folge gewonnen. Dies ist ein Rekord, der bisher nur einer einzelnen Boogie Woogie Dame, Heidi Klein, gelungen ist. Also aufgehts ihr beiden - nächstes Jahr könnt ihr euch alleine in den Geschichtsbüchern verewigen!!
Die insgesamt letzte Runde des gesamten Turniers durften Theresa und Elian bestreiten. Auf energiereiche 51 Takte pro Minute rockten die beiden die Tanzfläche mit deren jugendlicher Leichtigkeit. Drehung, Bocksprung, Spagat und erster Platz! Die unglaubliche Vorstellung davon, dass alle drei Deutschen Meistertitel an ein und denselben Club gehen ist wahr geworden. Theresa und Elian haben mit diesem Titel ihren 5. (!) DM-Titel in Folge gewonnen. 4 DM-Titel in der Jugendklasse und jetzt - auf deren 1. Deutschen Meisterschaft in der Mainclass - den 5. DM-Titel in der Hauptklasse. Noch dazu sind die beiden mit jeweils 19 Jahren die jüngsten Deutschen Meister, die die Mainclass in Deutschland je hatte. Ein weiterer spannender Fakt ist, dass die Trainerin und Coachin der drei Siegerpaare, Doris Preuhs, welche auch Mutter von Elian Preuhs ist, den Deutschen Meistertitel vor 11 Jahren das letzte Mal gewann und jetzt auf dem Wanderpokal der Mainclass Mutter und Sohn eingraviert stehen. Auch dies ist ein Novum.
Alles in Allem kann man sagen die Boogie Magic’s haben dieses Jahr in Deutschland alle wichtigen Titel im Boogie Woogie abgeräumt und eingefahren, denn auch im Boogie Woogie Formationstanz ist die Mannschaft dieses Clubs Deutscher Meister geworden. Somit sind die Boogie Magic’s - national in ihrem erfolgreichstem Jahr der Clubgeschichte - der erste Club, der in allen 4 Turnierkategorien des Boogie Woogie Turniertanzes, einen Deutschen Meistertitel gewonnen hat.

Abschließend möchten wir uns nach dem letzten nationalen Turnier des Jahres bei unseren Fans, Unterstützern, Trainern, Doris und Johann Preuhs sowie Leo Beck, und unserem Sposor, der Firma Vallox, bedanken, die diese Erfolge im Endeffekt erst möglich gemacht haben.

Eine schöne Weihnachtszeit und bis nächstes Jahr.

Sponsoring

"Magic Boogie" Clubsong

12 x Weltmeister
10 x Europameister
34 x Deutscher Meister

Tanzzentrum Stepp

Tanzzentrum tanz++

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserem Impressum (Abschnitt "Datenschutzerklärung - Cookies").